Pferde vermisst
Die betrogenen Pferde - Märkische Allgemeine
 

Home
Aktuelles
Vermisste Pferde
Gefundene Pferde
Medien 2010
Medien
=> SAT1 Akte09 Video
=> Rbb-online Video
=> Schweriner Volkszeitung
=> Schweriner Volkszeitung.de
=> Märkische Allgemeine
=> Pinneberger Tageblatt
=> Reiten Brandenburg Berlin
=> Reiter Revue
=> Reiter Revue Ausgabe 9
=> You Tube
=> Vom Gnadenhof zum Pferde-Schlachter
Schutzvertrag!!!
Kontakt
Impressum
Links
Gästebuch
weitere vermisste Pferde


Die auf der Website verwendeten Texte, Bilder, Grafiken, Metatags, Dateien, usw. unterliegen dem Urheberrecht und anderen Gesetzen zum Schutz des geistigen Eigentums. Ihre Weitergabe oder Verwendung in anderen Websites ist ohne Genehmigung nicht gestattet. Rechtsverstöße werden rechtlich verfolgt.
05.03.2009
 
TIERE: Vier Anzeigen wegen Unterschlagung

Pferdefreunde holen Tiere von einem Hof in Helle / Polizei und Veterinäramt eingeschaltet

HELLE - Gegen einen 40-jährigen Mann aus Helle (Gemeinde Groß Pankow) liegen bei der Polizei vier Anzeigen wegen Unterschlagung von Pferden vor. Dabei handelt es sich um insgesamt acht Tiere, die vermisst werden. Das teilte gestern Polizeisprecherin Bianca Krege auf Nachfrage mit.

Am Dienstag waren indes mehrere Pferdeeigentümer in Helle, die dort die Herausgabe ihrer Pferde forderten. Unter ihnen eine 45-jährige Frau aus Schleswig-Holstein, die bat, ihren Namen nicht zu veröffentlichen. Ein Rechtsanwalt hatte für sie beim Amtsgericht eine einstweilige Verfügung erwirkt, damit sie ihre Holsteiner Stute wiederbekam. Wie sie gestern sagte, habe sie dem Mann das Pferd als „Zuchtstute kostenlos zur Verfügung gestellt“. Bereits am Sonnabend war sie in Helle gewesen, habe den Hof aber nicht betreten dürfen.

Ins Rollen war das Ganze über Anzeigen im Internet gekommen. Dort hatten sich Leute auf die Suche nach Pferden begeben, welche sie nach Helle abgegeben hatten und die später verschwunden sein sollen.

Die Schleswig-Holsteinerin hat ihr Pferd am Dienstag „in einem ganz schlechten Zustand“ wiederbekommen. „Es war total abgemagert und hatte Ausfluss.“ Wie die Frau weiter berichtete, habe es in einem dunklen Raum ohne Einstreu und Wasser gestanden. Insgesamt sollen Tierfreunde am Dienstag neun Pferde abgeholt haben. Die Frau wirft dem Mann eine schlechte Tierhaltung vor, und dass er mit den Pferden ein Geschäft machen wollte.

Amtstierärztin Sabine Kramer war am Dienstag ebenfalls vor Ort. Als sie auf dem Hof eintraf, standen noch drei Pferde in einer „fast dunklen Scheune“ und ein Pferd in einem „völlig dunklen Stall“. Alle seien ohne Futter, Wasser und Einstreu gewesen. Den Ernährungszustand bezeichnete Kramer als „mäßig bis schlecht“. Als sie eintraf, waren aber einige Pferde bereits abgeholt worden. Für sie geht es darum, herauszufinden, ob es vorher Verstöße gegen das Tierschutzgesetz gab. Wenn ja, kann das bis zu einem Pferdehaltungsverbot führen. Außerdem stellt sich die Frage, ob auf dem Hof eine Pferdepension – die nach dem Tierschutzgesetz erlaubnispflichtig wäre – betrieben wurde. „Es sieht so aus, als ob dort Pferde für andere Leute untergestellt wurden“, so Kramer.

Laut Polizeisprecherin Krege wurden drei der vier Unterschlagungsanzeigen in Niedersachsen und eine im Land Brandenburg erstattet. Der Beschuldigte würde nun zu einer Vernehmung vorgeladen. Der Sachverhalt ist kompliziert. Drei der vier Anzeigenerstatter hatten einen so genannten Schutzvertrag mit dem Beschuldigten geschlossen. Obwohl er der Käufer der Pferde sei, dürfe er sie nicht ohne Miteinbeziehung des Alteigentümers veräußern, sagte Krege. Der vierte Anzeigenerstatter hat nach Auskunft der Polizeisprecherin lediglich eine mündliche Vereinbarung getroffen. (Von Axel Knopf)

Quelle:
http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/11448614/61469/Pferdefreunde-holen-Tiere-von-einem-Hof-in-Helle.html

Bis heute waren schon 235959 Besucher (1168907 Hits) hier!
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
Vielen Dank an das Team der Reiter Revue und alle weiteren Helfer, die unsere Geschichte veröffentlichen!